Notrufnummer: 0209/165-30
Im Notfall rufen Sie auch 112 (Feuerwehr) bzw. 110 (Polizei) unter Angabe des Ortes an.
 

Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz - KWKG

Gesetz für die Erhaltung, die Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung (zuletzt geändert am 22.12.2016)

Nach dem KWKG wird der KWK-Anteil der produzierten Strommenge (KWK-Strom) gefördert, der in ein Netz für die allgemeine Versorgung eingespeist wird. Der jeweils aufnahmepflichtige Netzbetreiber zahlt für den KWK-Strom einen vom Anlagentyp abhängigen Zuschlag und sowie für den in das Netz eingespeisten Strom eine Vergütung und ein Entgelt für die vermiedene Netznutzung.

Die Vergütung für den in das Netz der ELE Verteilnetz GmbH eingespeisten KWK-Strom hängt von der Vermarktungsform ab und bedarf in der Regel einer Einzelprüfung. Sollte es sich bei der von Ihnen betriebenen KWK-Anlage um eine kleine KWK-Anlage mit Überschussstromeinspeisung in das Niederspannungsnetz handeln, vergütet die ELE Verteilnetz GmbH den eingespeisten KWK-Strom mit einem üblichen Preis (Baseload Strom, EEX Leipzig). Weist der Anlagenbetreiber einen Dritten nach, welcher den KWK-Strom zu einem mit ihm vereinbarten Preis abnimmt, leitet die ELE Verteilnetz GmbH den KWK-Strom an diesen weiter und zahlt den Erlös auf Basis dieses Preises an den KWK-Anlagenbetreiber aus. Bei einer Eigenvermarktung wird der eingespeiste Strom direkt dem Bilanzkreis des Anlagenbetreibers oder dem eines Dritten zugeordnet; Eine Ankaufs- und Vergütungspflicht des Verteilnetzbetreiber entfällt hier. 
Die vermiedene Netznutzung wird auf Basis der in § 18 Stromnetzentgeltverordnung - Strom NEV vorgegebenen Regelungen berechnet.

Die Zulassung wird im Vorfeld in Form einer Zertifizierung beim BAFA erstellt. Eine Ausnahme besteht für bestimmte kleine KWK-Anlagen mit einer elektrischen Leistung bis 50 kW. Hierfür hat das BAFA eine Allgemeinverfügung erlassen, so dass für den Anlagenbetreiber nur eine Anzeige beim BAFA notwendig wird.

Bitte beachten Sie, dass Erzeugungsanlagen ohne Registrierung bei der Bundesnetzagentur gemäß § 13a KWKG keinen Anspruch auf eine Vergütung der eingespeisten Energie haben.

Anzeigeformulare und Antragsformulare sind unter folgender Adresse erhältlich:

BAFA-Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Referat 424 - KWK, Mini-KWK
Frankfurter Straße 29-35
65760 Eschborn
http://www.bafa.de

Sollten Sie weitergehende Fragen zur Abwicklung haben, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular:

Formulare:


Bei Anlagen mit registrierender Leistungsmessung  bitten wir um Ausfüllen und um Zusendung des nachstehenden Formulares.

 

Weiterführende Informationen finden Sie in den Gesetzestexten, bzw. in den Anwendungshilfen. 
Die Unterlagen sende Sie bitte an:

einspeiser@evng.de

Für Fragen rund um dezentrale Erzeugungsanlagen stehen Ihnen zur Verfügung:

Dirk Thyret
Tel: 0209 / 165 - 2729

Pascal Duckheim
Tel: 0209 / 165 - 2137

Fax: 0209 / 165 - 2438